Landis+Gyr

Neues Zählerportfolio: bereit für den Smart-Meter-Rollout

SMGW
© Landis+Gyr

Auf dem FNN-Fachkongress »Zählen Messe Prüfen« (ZMP) vom 10. bis 11. Mai 2017 präsentiert Landis+Gyr ein neues Zählerportfolio speziell für den Smart-Meter-Rollout.

SMGW
Das Smart-Meter-Gateway »S560« eingebaut im Basiszähler.
© Landis+Gyr

Basiszähler und Messeinrichtung sind so konzipiert, dass Schnittstellen, Design und Hardware nahezu identisch sind. Energieversorger können so alle Zähler über die gleichen Kommunikationswege ansteuern. Gleichzeitig reduziert die einheitliche Bauweise das Sortiment an Ersatzteilen und damit Kosten und Aufwand der Lagerhaltung. Energieversorger können den in Deutschland mit zwei verschiedenen Zählerarten geforderten Rollout auf diese Weise effizient umsetzen.

Landis+Gyr hat den Basiszähler für den Einsatz bei verschiedenen Verbrauchsgruppen konzipiert: Energieversorgern stehen für den Einbau bei kleineren Verbrauchsgruppen ein Basiszähler sowie eine moderne Messeinrichtung für 60 Ampere-Stromstärke zur Verfügung. Die 100-A-Variante ist für den Einsatz bei hohen Verbrauchsgruppen ausgelegt. Ebenfalls für hohe Verbrauchsgruppen konzipiert ist der Basiszähler mit Wandler-Ausführung.

Vervollständigt wird das Geräteportfolio durch das Smart-Meter-Gateway »S560«. Es verfügt neben den gesetzlich geforderten Features über Zusatzfunktionen, die es besonders wirtschaftlich machen.

Ab 2017 sind alle Verteilnetzbetreiber und grundzuständigen Messstellenbetreiber verpflichtet, moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme flächendeckend einzuführen. Der Rollout soll 2032 abgeschlossen sein. Dies sieht das »Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende« verbindlich vor.

 

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Landis+Gyr GmbH