Nello

Schlüsselloser Türöffner feiert Messe-Premiere

17. August 2017, 12:18 Uhr | Cornelia Meier
Der schlüssellose Türöffner von Nello ist seit Ende Juni verfügbar.
Der schlüssellose Türöffner von Nello ist seit Ende Juni verfügbar.
© Nello

Das Münchner Start-up Nello hat Ende Juni seinen schlüssellosen Türöffner »Nello one« gelauncht. Auf der IFA 2017 präsentiert sich Nello nun erstmals auf einer Messe.

Die Eingangstür von Mehrfamilienhäusern bequem ohne Schlüssel öffnen: Mit »Nello one« kein Problem. Außerdem können Bewohner von Mehrfamilienhäusern Besucher, Handwerker oder Lieferanten auch dann ins Haus lassen, wenn sie selbst nicht anwesend sind. So verpasst man nie wieder ein Paket, weil es jederzeit vor der Wohnungstür zugestellt werden kann. Die Kombination aus dem WLAN-fähigen Chip »Nello one«, der im Gegensprechtelefon der Wohnung installiert wird, und der »Nello App« (Android, iOS), macht es das Lebenkomfortabler. Ab Ende September ist die Lösung auch mit Amazon Alexa kompatibel und kann dann auch per Sprachsteuerung bedient werden.

Auf der IFA 2017 präsentiert sich Nello erstmals auf einer Messe und wird bei Yale, einem Experten für vernetzte Haussicherheit, am Stand 110 in Halle 6.2 mit ausstellen. Zukünftig wird das »Smart Lock« von Yale in die »Nello App« integriert. Damit erhalten Wohnungsbewohner eine schlüssellose Komplettlösung, die über eine einzige App gesteuert werden kann.

Einfache Einrichtung

Die Einrichtung von Nello ist unkompliziert: Anwender müssen lediglich den WLAN-fähigen Chip im Gegensprechtelefon ihrer Wohnung installieren und die App auf ihr Smartphone laden.  

Steuern lässt sich das System mit Sprachbefehlen, über die »Nello App« oder über ein vordefiniertes Zeitfenster. Befehle werden sicher über die »Nello Cloud« übertragen. Die GPS-unterstützte Erkennung ermöglicht ein automatisches Öffnen der Tür, sobald man sich ihr nähert. Man klingelt einfach bei sich selbst und die Hauseingangstür öffnet sich sofort automatisch. Das Smartphone kann dabei in der Tasche bleiben. Die Tür lässt sich auch jederzeit durch Betätigung des Jetzt-Öffnen-Knopfs in der App öffnen.

Besonders praktisch ist auch die Einrichtung eines definierten Zeitfensters. Damit kann festgelegt werden, dass die Tür geöffnet wird, wenn ein Lieferant in diesem Zeitraum klingelt. Dafür muss der User lediglich seinen bevorzugten Anbieter in der App auswählen. So können auch Pakete vor der Wohnungstür abgelegt werden, wenn die Bewohner nicht zu Hause sind.

Preis und Verfügbarkeit

»Nello one« ist ab sofort im Webshop zum Preis von 99 Euro erhältlich. Möchte man Zeitfenster und Lieferdienste nutzen wird eine monatliche Gebühr von 1,99 Euro fällig. Für 4,99 Euro im Monat bekommt man sogar eine Diebstahlversicherung für vor der Wohnungstür zugestellte Pakete dazu. Versicherungspartner ist die Axa.

 

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet