Telenot

Planungsservice wird immer stärker nachgefragt

Mann am Schreibtisch
Architekten und Planer erhalten vom Telenot Planungsservice neben einem richtlinienkonformen Sicherheitskonzept auch eine exakte Stückliste sowie eine Kostenübersicht, die sie als Grundlage für ihre Kalkulation nutzen können. Auf Wunsch erstellt das Expertenteam zudem Ausschreibungstexte.
© Telenot Electronic GmbH

Immer mehr technische Planer und Architekten setzen bei der Umsetzung von Sicherheits- und Smart-Home-Konzepten auf die Expertise von Telenot. Die eigens eingerichtete Planungsservice-Abteilung wartet mit einer ganzen Reihe von Leistungen auf.

Ob Smart-Home-Anwendung, Schutz vor Gefahren wie Einbruch, unberechtigtem Zutritt und Brand oder die Kombination aller genannten Sicherheitsthemen – immer häufiger stehen diese bei Neubau- oder Modernisierungsprojekten auf der Agenda von Bauherren. Bei gewerblich-industriellen und öffentlichen Objekten müssen verschiedenste baurechtliche, versicherungs- und feuerwehrtechnische Auflagen erfüllt werden.

Strangschema auf Wunsch

Für Architekten gehört daher die Integration von Sicherheits- und Komfort-Lösungen mittlerweile zum Arbeitsalltag. Sie können sich bei der Planung solcher Lösungen auf die kompetente Unterstützung des Planungsservice von Telenot verlassen. »Oft fehlt Architekten und Planern ganz einfach die Zeit, sich in die umfangreichen Richtlinien der Sicherheitstechnik einzuarbeiten, um Sicherheitslösungen nach den Wünschen des Bauherren zu konzipieren. Genau an diesem Punkt kommen wir mit unserer Fachkenntnis ins Spiel«, sagt Frank Brucker, Leiter der Planungsabteilung bei Telenot.

Er und sein Expertenteam erstellen auf Wunsch bereits zu Beginn eines Bauprojekts mit modernsten CAD-Planungstools ein Konzept für ein Einbruchmelde-, Brandmelde- oder elektronisches Zutrittskontrollsystem. Dabei berücksichtigt das Team alle geltenden Normen und Richtlinien, erstellt eine Stückliste mit den geplanten Komponenten und schätzt die Kosten für das Projekt. Auf Wunsch gibt es zudem ein komplettes Strangschema inklusive der empfohlenen Leitungstypen. Mit diesem können im Vorfeld die konkreten Leitungsverlegungen mit dem Bauherren abgestimmt werden. »Allein in der Planungsphase lässt sich damit eine Zeitersparnis von mindestens 50 Prozent erreichen«, betont Brucker.

Rund 500 Planungen in den ersten Monaten

Mit diesem Gesamtpaket gibt der Planungsservice dem Architekten alles an die Hand, was er für eine zuverlässige Kalkulation der Sicherheitslösung benötigt. Auf Wunsch wird dieses Angebot durch das Aufsetzen von Ausschreibungstexten in verschiedenen Dateiformaten ergänzt. Architekten und Planer schätzen sie als Grundlage, um ein sowohl angemessenes Angebot als auch eine qualitativ hochwertige Leistung zu erhalten.

Rund 500 Planungen hat der Planungsservice schon in den ersten Monaten nach seiner Gründung realisiert, Tendenz schnell steigend. Das Spektrum der Planungen reicht von hochwertigen Einfamilienhäusern über Villen und Bürogebäude bis hin zu komplexen Industrie- und Produktionsgebäuden oder auch Discounterfilialen. »Die Nachfrage nach der Integration von Smart-Home-Funktionen oder dem Zusammenwirken der Sicherheitslösung mit dem Gebäudemanagement-System steigt kontinuierlich«, weiß Brucker.

Für Planer und Architekten ist der Service kostenlos. »Auch Elektriker, die im Bereich der Sicherheitstechnik am Anfang stehen, erhalten von uns eine erste unentgeltliche Planungsunterstützung«, sagt Brucker. Von der Anfrage bis zur Umsetzung durch Telenot dauert es in der Regel nur wenige Tage.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Telenot Electronic GmbH Entwicklung