Sicherheitstechnik

Kostenloser Ratgeber »Videoüberwachung«

1. Mai 2019, 9:16 Uhr | Wolfgang Hascher
Die »Technischen Kommentare« des VdS wurden jetzt aktualisiert und um das Thema »Videoüberwachung« erweitert.
Die »Technischen Kommentare« des VdS wurden jetzt aktualisiert und um das Thema »Videoüberwachung« erweitert.
© VdS

Mit einem kostenlosen Ratgeber zum Thema »Videoüberwachung« stellt der VdS-Verband der Fachwelt umfangreiches Schadenverhütungs-Wissen zur Verfügung.

Der VdS gehört zu den weltweit renommierten Institutionen für Unternehmenssicherheit. Rund 500 Experten bieten dort ein breit gefächertes Dienstleistungsspektrum für Brandschutz, Security, Cyber-Security und Naturgefahren-Prävention.
In diesem Zusammenhang unterstützt der VdS alle an der Sicherungstechnik Interessierten nun mit den Ratgeber 3134 in der Reihe der »Technischen Kommentare«. Dazu hat das Institut die bisher vorhandenen vier Themenblöcke »Wertbehältnisse«, »Einbruchmeldetechnik«, »Verglasung« und »Fassadenelemente« umfassend überarbeitet und um Praxiswissen für erfolgreiche Videoüberwachung ergänzt.
Denn eine optimale Videoüberwachung hilft in vielerlei Weise. Auch die Polizei unterstützt den Einsatz dieser Technik, denn gute Videotechnik kann die Alarmverifizierung und die Intervention unterstützen.
Konkret geht es um Erläuterungen zu Sabotagesicherheit, Auflösung, Formaten und Reaktionszeiten, dazu eine Klassifizierungsmatrix sowie ein Musterattest.
Die vollständig aktualisierten VdS 3134 sind auf vds.de/techkomm kostenlos erhältlich. Jedes der fünf Einbruchschutz-Kernthemen ist einzeln anwählbar. Druckexemplare sind auch über vds-shop.de erhältlich.

 

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet