Alarmanlagen

Funkbedienung mehrfach ausgezeichnet

20. Februar 2019, 12:30 Uhr | Wolfgang Hascher
Mit ausgeklügelter Funktechnik lässt sich das Alarmanlagen-Bedienteil FBT 250 in drahtlose Sicherungssysteme einbinden.
Mit ausgeklügelter Funktechnik lässt sich das Alarmanlagen-Bedienteil »FBT 250« in drahtlose Sicherungssysteme einbinden.
© Telenot

Ganz ohne Verkabelung zur Alarmanlage arbeitet das neue Funkbedienteil »FBT 250« von Telenot. Es wurde jetzt gleich zweifach mit Preisen ausgezeichnet.

Nach dem Protector Award 2018 des Fachmagazins Protector & Wik erhielt das FBT 250 auch den German Design Award 2019.

Das Funkbedienteil von Telenot besitzt eine entspiegelte Echtglasfront mit einem kapazitiven Touch-Bedien- sowie Anzeigefeld. Dieser Ansatz brachte dem Funkbedienteil die zwei Preise auf fachlicher sowie gestalterischer Ebene ein. Ausschlaggebend war einerseits die einfache Montage des FBT 250, das ganz ohne Kabel auskommt, zum anderen die komfortable und flexible Steuerung.

 

Sicherungsbereiche und Smart-Home-Funktionen steuern

Das FBT 250 schaltet sich über einen integrierten Sensor ein, sobald es vom Bediener berührt wird. Scharfstellung und Bedienung der Alarmanlage sind so komfortabel möglich. Zudem besteht die Möglichkeit, bis zu 16 Smart-Home-Funktionen wie beispielsweise »Außenlicht an« oder »Garage auf« zu aktivieren. Sicherheitsbereiche können spielend leicht über die hinter einer edlen Glasfront liegenden Tastatur geregelt werden. Alternativ geht das auch über einen integrierten RFID-Leser, indem einfach der spezielle Transponder-Chip vor den Leser gehalten wird. Zum Sicherheitskonzept des FBT 250 gehört auch eine Sabotageüberwachung, die jede Entnahme des Funkbedienteils meldet.

 

Ausgeklügelte und zertifizierte Funktechnologie DSS2

Bis zu acht FBT 250 können über ein spezielles Funk-Gateway mit den Einbruchmeldezentralen complex 200H/400H, compact smart & safe oder compact easy verbunden werden. Das macht den Einsatz des neuen Funkbedienteils in einer Vielzahl von Räumen möglich.

Das FBT 250 ist eine weitere Komponente des in der Praxis bewährten drahtlosen Sicherungssystems DSS2 aus dem Hause Telenot. Die Funktechnologie DSS2 agiert mit der multi-channel receiving technology (MCRT). Genutzt wird das zur Funkübertragung optimal geeignete ISM-Band (Industrial Science Medicine) bei 433,05 bis 434,90 MHz. In diesem Frequenzbereich arbeitet DSS2 stets auf drei von zwölf Kanälen, die so angeordnet sind, dass jeweils eine bestmögliche Verteilung auf dem Frequenzband gegeben ist. Damit wird eine Überlagerung durch Fremdeinflüsse so gut es geht vermieden. Sollten doch einmal alle drei aktuellen Arbeitskanäle überlagert sein, wechselt das System automatisch auf das nächste freie Kanal-Triplett. Mit dieser Form der Kanalnutzung ist zudem eine maximale Funkstabilität gewährleistet. Ein RSSI-Feldstärkeindikator überwacht die zwölf Arbeitskanäle permanent.

Erhältlich ist das FBT 250 in den zwei Ausführungen schwarz oder weiß, jeweils mit silbernem Rahmen. Betrieben wird es über einen Batteriepack, der im Lieferumfang enthalten ist.

Telenot auf der eltefa: Halle 4, Stand 4C22

 

 

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Telenot Electronic GmbH Entwicklung