Rauchwarnmelder-Nachrüstung in Bayern

Ei Electronics legt Sonderedition der Sammelbox auf

11. September 2017, 12:05 Uhr | Cornelia Meier
Ei Electronics bringt zum Ende der Nachrüstfrist am 31. Dezember 2017 in Bayern eine Sonderedition der Sammelbox mit zehn Rauchwarnmeldern heraus.
Ei Electronics bringt zum Ende der Nachrüstfrist am 31. Dezember 2017 in Bayern eine Sonderedition der Sammelbox mit zehn Rauchwarnmeldern heraus.
© Ei Electronics

Am 31. Dezember 2017 läuft in Bayern die Frist zur Nachrüstung von Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ab. Aus diesem Anlass führt Ei Electronics eine Sonderedition seiner 10er-Box ein, die Verpackungsmüll reduziert und die Entnahme der Geräte für Installateure schneller und bequemer macht.

Die Sammelverpackung im typischen Landesdesign mit zehn Rauchwarnmeldern, Bedienungsanleitungen und Befestigungsmaterial wird als limitierte Sonderauflage an den regionalen Großhandel ausgeliefert. Nur solange der Vorrat reicht.

In Bayern wird mit zahlreichen Nachrüstungen vor allem gegen Ende des Jahres gerechnet. Der Freistaat ist mit ca. 6 Millionen Wohnungen nach Nordrhein-Westfalen das Bundesland mit dem größten erwarteten Installationsvolumen für Rauchwarnmelder.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet