Schwerpunkte

IFA 2019

Trends der Consumer-Elektronik- und Hausgeräte-Branche

02. Mai 2019, 20:00 Uhr   |  Wolfgang Hascher

Trends der Consumer-Elektronik- und Hausgeräte-Branche
© Messe Berlin

Zahlreiche Neuentwicklungen der Consumer-Elektronik- und Hausgeräte-Branche erwarten die Besucher der IFA 2019 in Berlin.

Vom 6. bis 11. September 2019 präsentieren zahlreiche Aussteller der Consumer-Elektronik- und Hausgeräte-Branche ihre Produkttrends und Innovationen auf der IFA in Berlin. Hier einige der technischen Trends, die die Entwicklungen charakterisieren.

Künstliche Intelligenz, kurz KI, setzt in diesem Jahr spannende Trends, wie die Messe Berlin auf der IFA zeigt: Viele Gerätearten arbeiten mit digitalen Systemen, die selbst lernen und damit im Lauf der Zeit immer leis-tungsfähiger werden. Sprachsteuerungssysteme zum Beispiel erweitern ihre Fähigkeiten kontinuierlich.

Die Multimedia-Trends 2019

5G, die Technik für superschnelle Kommunikationsnetze der nächsten Generation, prägt weitere Neuheitentrends. So wird die IFA 2019 schon die ersten serienreifen 5G-Smartphones präsentieren, andere mobile Datengeräte werden rasch folgen.
Innovative Bildschirmtechniken setzen spektakuläre IFA-Akzente – zum Beispiel flexible OLED-Displays: Großbild-Fernseher, die sich wie Rollos aufrollen und in kompakten Gehäusen verschwinden, werden die IFA-Besucher ebenso faszinieren wie Tablets, die sich auf die halbe Größe falten lassen, um sich so in handliche Smartphones zu verwandeln. Labormuster zeigen sogar schon, wie Mobiltelefone künftig aussehen könnten: wie breite Armreife, die man sich dekorativ um das Handgelenk wickelt.
Für Bilder in wandfüllenden Größen sorgen neue Projektor-Generationen. Besonders wohnfreundliche Lösungen schaffen das aus kürzester Distanz – installiert in unmittelbarer Nähe der Bildfläche, zum Beispiel auf einem Sideboard direkt vor der Projektionswand.
Funklautsprecher zählen weiterhin zu den begehrtesten Gerätearten der Consumer Electronics. Viele Modelle lassen sich beispielsweise zu Multi-Room-Systemen vernetzen.

Die Hausgeräte-Trends 2019

Als Haupttrend ist festzustellen, dass die Vernetzung der Elektrogeräte weiter zunimmt. Durch den Einsatz von Sprachsteuerung und künstlicher Intelligenz (KI) entstehen immer smartere, vielseitigere und leistungsfähigere Produkte. Elektro-Groß- und Kleingeräte steigern den Komfort sowie die Benutzerfreundlichkeit bei gleichzeitig erhöhter Funktionalität und Effizienz. Neue Geräteklassen fusionieren Funktionen und Möglichkeiten von vorher getrennten Geräten zu einer cleveren Kombination.

Vernetzte Geräte tauschen Informationen untereinander aus, können persönliche Gewohnheiten erfassen und Verbesserungs- beziehungsweise Optimierungsvorschläge machen sowie umsetzten.
Gesteuert und kontrolliert werden die vernetzten Elektrogeräte nicht nur mit mobilen Endgeräten und dazugehörigen Apps. Die Steuerung mit Gesten und Sprache liegt vermehrt im Trend. Dabei ist die Überlegenheit der Bedienung mit Sprachsteuerung ein klarer (Komfort-) Vorteil: Geräte mit Sprachsteuerung bleiben auch mit „vollen Händen“ noch bedienbar.
Ein Blick in den Herd oder Kühlschrank aus der Ferne ist dank der Vernetzung und integrierter Kameras einfach möglich. Lösungen mit künstlicher Intelligenz ermöglichen Geräte mit Funktionen, die mitdenken, lernfähig sind und dem Nutzer praktische Vorschläge und Tipps geben. Das Ergebnis ist die weitere Erleichterung im Alltag mit mehr Komfort, Sicherheit und Effizienz.
Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Gesundheit. Gesunde Essenszubereitung und Ernährung, Fitness und Wohlbefinden fallen mit den richtigen Geräten und Hilfsmitteln leichter und machen mit positiven Erlebnissen doppelt Spaß. Ungebrochen ist der Trend, gemeinsam mit Freunden und der Familie oder allein, Essen zuzubereiten.
Kriterien wie Nachhaltigkeit, Energie-Effizienz und Ressourcenschonung sind für die Verbraucher ebenfalls von hoher Bedeutung. Elektro-Geräte sind bereits seit vielen Jahren hinsichtlich der Werte für einen möglichst geringen Verbrauch von elektrischer Energie, Wasser und Waschmitteln herausragend. Mit jeder neuen Geräte-Generation werden sie stetig optimiert.
Seit längerer Zeit führen die aktuellen Elektro-Groß- und Kleingeräte mit ihrer innovativen Formgestaltung zudem den langjährig genutzten Begriff der „weißen Ware“ ad absurdum. Sie sind oftmals wahre Designobjekte: Exzellentes Design, hochwertige und edle Materialien, kombiniert mit frischen Farben zeichnen die Produkte aus. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung nach eigenem Geschmack.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Technik-Schau in Berlin eröffnet
Rekorde in Berlin

Verwandte Artikel

Messe Berlin GmbH