ABB

Brandschutzschalter mit integriertem Sicherungsautomat

20. Februar 2017, 8:43 Uhr | Cornelia Meier
ABB Brandschutzschalter S-AR
Der ABB Brandschutzschalter »S-ARC1« bietet Leitungs- und Brandschutz in kompakter Bauweise mit nur 2 Modulbreiten.
© ABB STOTZ-KONTAKT GmbH

Auf der elektrotechnik 2017 in Dortmund hat ABB einen neuen Brandschutzschalter (AFDD) mit integriertem Sicherungsautomat (MCB) vorgestellt.

Der neue ABB Brandschutzschalter »S-ARC1« mit integriertem Sicherungsautomat erfüllt die Normen IEC/EN 62606 (VDE 0665-10) und IEC/EN 60898-1 (VDE 0641-11). Er bietet Schutz vor seriellen und parallelen Fehlerlichtbögen, vor Überstrom, der durch Überlast oder Kurzschluss hervorgerufen wird, und vor elektrisch gezündeten Bränden gemäß DIN VDE 0100-420. Zudem verfügt er einen internen Überspannungsgeräteschutz.

Der »S-ARC1 ist einpolig geschützt und zweipolig schaltend für Bemessungsströme von 6 bis 20 A in B- oder C-Charakteristik. Zu seinen Merkmalen gehören ein Bemessungsschaltvermögen von 6 kA und ein LED-Indikator, der die Ursache der Auslösung anzeigt. Die Einspeisung kann wahlweise von oben oder von unten erfolgen. Eine einfache Querverdrahtung, zum Beispiel zu einem FI-Schutzschalter, ist im hinteren Klemmenbereich möglich.

Der Einsatz von AFDDs (Arc Fault Detection Devices) ist gemäß DIN VDE 0100-420:2016-02 verpflichtend in besonders brandgefährdeten Einsatzgebieten mit einphasigen Wechselstromsystemen bis 16 A wie beispielsweise Schlaf- und Aufenthaltsräume für Kinder, behinderte und alte Menschen, barrierefreie Wohnungen, Räume mit besonderem Brandrisiko und überall dort, wo unersetzbare Güter und besonders wertvolle Kulturgüter aufbewahrt werden.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ABB STOTZ-KONTAKT GmbH