Phoenix Contact

Blitzströme bis 50 kA sicher beherrschen

15. Juli 2016, 8:58 Uhr | Cornelia Meier
Typ-1-Blitzstromableiter mit Safe Energy Control Technology
Typ-1-Blitzstromableiter mit Safe Energy Control Technology
© Phoenix Contact

In Haupteinspeisungen mit 230/400-V-Netzen kommen die neuen Typ-1-Blitzstromableiter »FLT-SEC-PLUS 264« zum Einsatz.

Selbst bei hohen Blitzströmen bis zu 50 kA pro Pol sind Anlagen geschützt und können unbeeinflusst weiterlaufen. Aufgrund der Safe Energy Control Technology (SEC) zeichnen sich die Schutzgeräte durch Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit aus. Die Funkenstrecke verhindert sicher jeden Netzfolgestrom. Der Vorteil dabei ist, dass die Belastung der gesamten Installation im Fall eines Blitzereignisses auf ein Minimum reduziert wird.

Die kompakte Bauform erlaubt eine platzsparende Installation. Bei Strömen bis 500 A kann dabei auf eine separate Ableitervorsicherung verzichtet werden. Verfügbar sind Produkte für den Schutz von ein- und dreiphasigen Stromversorgungssystemen. Nachgelagerte Komponenten sind durch den niedrigen Schutzpegel der Geräte geschützt. Der Anwender wird über den Status der Geräte von Phoenix Contact jederzeit über die gut erkennbare Statusanzeige und den potenzialfreien Fernmeldekontakt informiert. Mit dem Prüfgerät »Checkmaster 2« können wiederkehrende Prüfungen der Schutzgeräte schnell und einfach durchgeführt werden. Die Typ-1-Ableiter sind als Typ 2 (Kombiableiter) geprüft und zertifiziert.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Phoenix Contact GmbH & Co KG