Elsner Elektronik

Suntracer KNX pro Wetterstation erfasst Windrichtung

28. August 2019, 12:40 Uhr | Stefanie Heyduck
Die Suntracer KNX pro Wetterstation von Elsner Elektronik
Die Suntracer KNX pro Wetterstation von Elsner Elektronik
© Elsner Elektronik GmbH

Für eine zuverlässige Gebäudeautomation muss eine Wetterstation präzise Daten liefern. Die Suntracer KNX pro von Elsner Elektronik misst jetzt auch Daten wie Windrichtung und Luftfeuchtigkeit.

Um eine KNX-Sensorik eines smarten Gebäudes mit mehr Daten zu versorgen, hat Elsner Elektronik die Funktionen der Suntracer KNX pro Wetterstation erweitert. Windgeschwindigkeit und Windrichtung werden nun per Ultraschall gemessen. Regen und Schnee unterscheidet das Gerät ebenfalls. Damit Tau und Nebel keine Niederschlagsmeldung auslösen, sind die Messelemente beheizt.

Die Helligkeit wird von vier Sensoren ermittelt, die unterschiedlich ausgerichtet sind. Egal ob die Sonne tief oder hoch steht, es wird immer der höchste aktuell gemessene Helligkeitswert verwendet. Der Sonnenstand wird aus dem empfangenen GPS-Signal errechnet. So soll die Suntracer KNX pro den Sonnenschutz von bis zu 12 Fassaden steuern können, inklusive Lamellen- und Schattenkantennachführung. Um die Bildung von Kondenswasser zu vermeiden, misst die Wetterstation die Luftfeuchtigkeit und berechnet daraus den Taupunkt. Der Luftdruck wird ebenfalls erfasst.

Zur Sperre und Freigabe von Funktionen im KNX-Bus-System lassen sich Grenzwerte manuell einstellen. Weitere Automatikfunktionen für Beschattung oder Fenster lassen sich in der KNX-Applikation einstellen. Der Suntracer KNX pro verfügt über eine Kalenderzeitschaltuhr mit vier Jahreszeiten und zwei täglichen Zeiträumen, sowie eine Wochenzeitschaltuhr mit 24 Zeiträumen. Die aktuelle Zeit empfängt das Gerät per GPS-Modul.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Elsner Elektronik GmbH

Instagram