Schwerpunkte

Neues Bluetooth-Funkprotokoll

Smart Homes werden jetzt blau vernetzt

30. November 2017, 18:36 Uhr   |  Stefan Schall

Smart Homes werden jetzt blau vernetzt
© AMG Sicherheitstechnik

Beispiel einer Alarmanlage, deren Komponenten mit dem Funkprotokoll Bluetosec verbunden sind.

Bislang spielte Bluetooth für Smart Homes keine Rolle, zu kurz die Reichweite, zu groß der Energiebedarf. Doch AMG Sicherheitstechnik hat mit »Bluetosec« nun eine Funktechnik entwickelt, die den weltweit gängigen Bluetooth-LE-Standard auch für die Sicherheits- und Smart-Home-Branche nutzbar macht.

Mit der Entwicklung eines neuen Funkprotokolls in der Bluetooth-Kommunikation zwischen Sendern und Empfängern erreicht Bluetosec einen Sicherheitsstandard gegen Manipulationsversuche, der bislang noch von keinem vergleichbaren System erreicht wurde. Dieser hohe Sicherheitsstandard, vereint mit den positiven Eigenschaften von BLE (niedriger Energiebedarf, hohe Funkreichweite und Datenübertragungsraten im Megabit-Bereich) ermöglicht ganz neue Systeme im Bereich Sicherheitstechnik und Smart-Home.

Bluetooth gehört zu denjenigen Technologiestandards, die die Kommunikationswelt nachhaltig verändert haben. Bluetooth ist vor allem in der Unterhaltungselektronik und Telekommunikation etabliert. Im Bereich der Sicherheits- und Smart-Home-Technik hat sich Bluetooth bislang unter anderem aufgrund des hohen Energiebedarfs und der kurzen Reichweite der Geräte nicht durchgesetzt. Hier werden andere Technologien oder Protokolle wie DECT, ZigBee, Z-Wave, HomeMatic oder WLAN genutzt.

Signalisierung im 2,4-GHz-Band

AMG Sicherheitstechnik hat den Bluetooth-Standard nun so modifiziert, dass er für die Sicherheits- und Smart-Home-Branche praktisch nutzbar wird. Heraus gekommen ist Bluetosec. Während die meisten klassischen Alarm- und Smart-Home-Anlagen die Frequenzen 433 MHz und 868 MHz verwenden, basiert Bluetosec auf dem weltweit genutzten digitalen Bluetooth-LE-Standard im 2,4-GHz-Frequenzband. Durch technische Modifikationen des Kommunikationsprotokolls erreicht Bluetosec nachgewiesene Reichweiten von bis zu 250 m im Freifeld und bis zu 50 m innerhalb von Gebäuden. Mit dem neuen Bluetooth-5.0-LE-Standard sind sogar eine 4-fache Funkreichweite, doppelte Datengeschwindigkeit und 25 Prozent weniger Stromaufnahme realisierbar.

Seite 1 von 2

1. Smart Homes werden jetzt blau vernetzt
2. Replay-Angriffe ausgeschlossen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Smart Homes sichern Lebensqualität und Eigenständigkeit
Bild- und Filmdatenbank der AMH beliebt
Es muss nicht immer der Zylinder sein

Verwandte Artikel

elektroniknet

Porn Android gamesfootfetishbbdtsmusic