EnOcean Alliance und ViCOS

Gebäudelösungen für das Internet der Dinge

22. Februar 2018, 14:35 Uhr | Peter Wintermayr
Vicos Logo
© Vicos

Die EnOcean Alliance und ViCOS stärken ihre Zusammenarbeit, um intelligente Gebäudelösungen für das Internet der Dinge zu entwickeln und die Brücke zu einer weltweiten Vernetzung zu schlagen.

Durch die Partnerschaft mit ViCOS, einem der Pioniere bidirektionaler Aktoren und energieautarker EnOcean-Sensoren, stärkt die EnOcean Alliance das bewährte Ökosystem und fördert die Standardisierung intelligenter Gebäudelösungen für das Internet der Dinge. ViCOS ist fortan ein wichtiger Akteur in der EnOcean Alliance, der die Weiterentwicklung des EnOcean-Funkstandards für energieeffiziente Gebäudelösungen aktiv unterstützt. Seit Gründung der EnOcean Alliance 2008 arbeitet ViCOS aktiv an der EnOcean-Standardisierung und Zertifizierung mit und gestaltet so bereits seit Jahren gemeinsam mit der EnOcean Alliance die Zukunft von Smart Home, intelligenten Gebäuden und dem Internet der Dinge.

ViCOS bietet seinen Kunden ein komplettes Portfolio von Produktentwicklung über Industrialisierung und Serienproduktion bis hin zu Testlösungen aus einer Hand. Teil des umfangreichen Portfolios sind die Produktplattformen ViACT für EnOcean-Aktorik (Schalter und Aktor in einem Produkt), ViSENS für EnOcean-Sensorik (solarbetriebene Multisensor-Plattform) sowie das Produktportfolio der PROBARE-Testtechnik. Das Unternehmen adressiert mit diesem Angebot OEM-Firmen, die EnOcean-basierte Lösungen unter eigenem Namen auf den Markt bringen oder in eigene Systeme integrieren möchten. Über ViACT und ViSENS lassen sich Beleuchtung, Beschattung und Lüftung intelligent steuern und je nach Anwendung können eine Smartphone-App und ein zentrales Managementsystem ergänzt werden. ViNET realisiert das sichere und zuverlässige Routing von EnOcean-Messages und ermöglicht so eine lückenlose EnOcean-Funkversorgung. Das ViCOS ConfigTool erledigt die Konfiguration der ViACT-Aktoren, der ViSENS- Sensoren und des ViNET Routings und ermöglicht damit erstmals die Planung und Vorkonfiguration kompletter EnOcean Installationen. Das ViCOS ConfigTool unterstützt auch Geräte anderer Hersteller, sofern diese die von der EnOcean Allianz standardisierten Remote Commissioning-Funktionen nutzen.

"Wir sind sehr erfreut, dass ViCOS die EnOcean Alliance fortan als Promoter-Mitglied unterstützen wird. ViCOS bereichert das EnOcean-Ökosystem mit seinem fundierten Wissen und seiner langjährigen Erfahrung in Design-In-Lösungen für den EnOcean-Funkstandard, um die Entwicklung neuer, innovativer Funklösungen für das Smart Home und die Gebäudeautomation zu ermöglichen. Durch sein Engagement im Rahmen des EnOcean Alliance-Zertifizierungsprogramms untestützt ViCOS die Ziele der EnOcean Alliance, ein interoperables und globales Netzwerk zu schaffen, um Gebäude weltweit energie-, kosteneffizienter und nachhaltiger zu machen", erklärt Graham Martin, CEO und Chairman der EnOcean Alliance.

»Bereits seit einigen Jahren erweitert sich der Einsatz von EnOcean-Produkten in Richtung Massenmarkt. Anwendungen wie das Smart Home oder das Internet der Dinge stellen uns dabei vor neue Herausforderungen. Die bewährte Energy Harvesting-Technologie und der optimal darauf abgestimmte EnOcean-Funkstandard ermöglichen hervorragende Lösungen und batteriefreie Produkte«, so Thomas Rieder, Geschäftsführer von ViCOS.

Auf der Light + Building 2018 (18. bis 23. März in Frankfurt am Main) wird ViCOS am gemeinsamen Stand der EnOcean Alliance (9.1 B60) seine Design-in-Lösungen für batterielose Funklösungen im Gebäude demonstrieren.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

EnOcean GmbH, vicos GmbH