Interview

»Die Vernetzung in der Gebäudetechnik entwickelt sich rasant«

3. Februar 2017, 11:37 Uhr | Cornelia Meier
Sabine Loos ist Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH.
Sabine Loos ist Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH.
© Messe Westfalenhallen Dortmund

Der Smart-Home-Markt wächst: Dem Trend trägt die elektrotechnik 2017 Rechnung und präsentiert vom 15. bis zum 17. Februar erstmals das Thema »Smart Home«. Wir haben uns mit Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH, über diese Entwicklung unterhalten.

2017 findet die elektrotechnik zum zweiten Mal im Februar statt. Wie haben Aussteller und Besucher die Terminänderung angenommen?
Mehr als 90 Prozent der Aussteller gaben nach der Messe 2015 an, ihre Erwartungen seien erfüllt oder übertroffen worden. Und die Nachfrage nach Standflächen ist für 2017 wieder groß. Das zeigt, dass sich das geschärfte Konzept und der neue Februar-Termin in der Branche etabliert haben. Auch bei den Fachbesuchern kommt die neue, klare Strukturierung des Messeangebotes mit den Schwerpunkten Gebäude- und Industrieanwendungen gut an.

Hat sich neben dem Termin noch mehr auf der elektrotechnik verändert?
Ja. 2015 haben wir den Themenbereich Industrie als eigenständigen Bereich neben der Gebäudetechnik etabliert. Aufgrund des großen Interesses der Messebesucher und der branchenübergreifenden Bedeutung von Themen wie Industrie 4.0 und Effizienz wollen wir den Schwerpunkt auf der elektrotechnik 2017 weiter ausbauen. Auch das 2015 überarbeitete Konzept der in sämtlichen Hallen stattfindenden Fachforen – beim letzten Mal insgesamt mehr als 160 Vorträge – fand im Rahmen der Besucherbefragung Zustimmung. Den Wissensaustausch wollen wir weiter stärken, indem wir aktuelle Top-Trends aufgreifen, zum Beispiel das Thema vernetzte Gebäudetechnik im neuen Fachforum »Smart Home«.
 

Erstmals präsentiert die Messe das Spannungsfeld »Smart Home«. Was hat Sie dazu bewogen und wo liegt der Fokus?
Ob Energiewende, Smart Metering, Einbruchschutz, Wohnkomfort im Alter, Home Entertainment oder Sprachsteuerung – die Vernetzung in der Gebäudetechnik entwickelt sich rasant und greift zentrale Themen unserer Gesellschaft auf. Dem wollten wir Rechnung tragen und haben daher entschieden, dem Trendthema und Wachstumsmarkt ein eigenes Fachforum zu widmen. Inhalt des begleitenden Fachforums »Smart Home« in Halle 6 werden hochkarätige Vorträge und Diskussionsrunden rund um intelligente, vernetzte Gebäudetechnik sein. Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie heutzutage Energie gewonnen, intelligent verteilt und zum Laden von E-Fahrzeugen genutzt werden kann. Als Premium-Segment der Gebäudeautomatisierung steht auch KNX im Fokus. Zudem stellen sich die Referenten der aktuellen Thematik der Datensicherheit im Smart Home. Der Wissenstransfer wird durch das E-Haus ergänzt, wo Besucher, ebenfalls in Halle 6, eine Fülle an modernen Smart-Home-Techniken im Einsatz erleben können.

Worauf können sich die Fachbesucher in diesem Jahr noch freuen?
Zusätzliche Sonderausstellungsbereiche wie die »WerkStadt« oder »TOUCH ’N‘ TRY« machen Technik erlebbar. Besonders interessant für Nachwuchskräfte ist das Karrierecamp in Halle 7, wo Unternehmen und Institutionen aus der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten sowie aktuelle Jobangebote informieren und kostenlose Arbeitssicherheitsseminare stattfinden. Den traditionell wichtigen Themenkomplex Elektromobilität können Messebesucher erstmals in Form einer »Expert Knowledge Rally« erleben. Die Besucher der elektrotechnik 2017 erwartet ein toller Mix an Ausstellern, von kleinen innovativen Dienstleistern über Mittelständler bis hin zu Branchengrößen, der das gesamte Spektrum der Elektrotechnik und Industrieelektronik abdeckt. Sonderveranstaltungen wie der »Dortmunder Lichttag«, das Fachforum »Masterplan Energiewende« oder das Spezial- und Vertiefungsseminar zum Thema Tunnelbeleuchtung runden das Messeerlebnis ab.

Vielen Dank für das Gespräch, Frau Loos.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Westfalenhalle Dortmund GmbH