Homematic-IP-Sicherheitslösungen

Abwesend und trotzdem da: Mit gutem Gefühl in den Urlaub

30. Mai 2017, 9:56 Uhr | Cornelia Meier
Der Fensterkontakt von eQ-3 lässt sich verdeckt einbauen.
Die mitgelieferten Klebestreifen ermöglichen einen verdeckten Einbau des neuen Fensterkontakts.
© eQ-3 AG

Es ist wieder Urlaubszeit. Doch oft bleibt ein flaues Gefühl im Magen. Abhilfe will »Homematic IP« von eQ-3 schaffen. Über das Smart-Home-Sicherheitsset können Anwender von unterwegs erkennen, wie der Status zu Hause ist. Zudem kann die Anwesenheit im eigenen Heim simuliert werden.

Für viele Haushalte bedeuten die Sommermonate Urlaubszeit – für mehrere Wochen steht das Haus in dieser Zeit leer. Wer sich am Strand nicht mit einem mulmigen Gefühl plagen möchte, ist mit den Homematic-IP-Sicherheitslösungen bestens bedient. Ganz gleich, ob es sich um das Eigenheim oder um eine Mietwohnung handelt, das Starter Set »Sicherheit« bietet einen guten Einstieg in den Komfort eines von unterwegs steuerbaren Zuhauses.

Starter Set für die Sicherheit daheim

Dem Set von eQ-3 liegen ein Bewegungsmelder für den Inneneinsatz und der Homematic-IP-Fenster- und Türkontakt bei. Der neue Fensterkontakt mit verdecktem Einbau erkennt über eine integrierte Infrarot-Lichtschranke zuverlässig geöffnete bzw. geschlossene Fenster und Türen. Der verdeckte Einbau ist durch die mitgelieferten Klebestreifen möglich, die in den Rahmen von Kunststofffenstern und -türen montiert werden können. Bei geschlossenem Fenster bzw. geschlossener Tür ist das Gerät nicht sichtbar und besonders unauffällig. Zusätzlich kann mit der Homematic-.IP-Sirene bei vorheriger Aktivierung ein Alarm ausgelöst werden, sobald ein Fenster bzw. eine Tür geöffnet wird. Geöffnete Fenster und Türen werden direkt in der Homematic-IP-App angezeigt – so ist auch von unterwegs der aktuelle Status jederzeit einsehbar.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Der Fensterkontakt erkennt über eine Infrarot-Lichtschranke geöffnete bzw. geschlossene Fenster und Türen.
Der Fensterkontakt erkennt über eine Infrarot-Lichtschranke geöffnete bzw. geschlossene Fenster und Türen.
© eQ-3 AG

Einbrecher abschrecken, Anwesenheit simulieren

Die Kombination sud unterschiedlichen Produkten ermöglicht eine simulierte Anwesenheit, um potenzielle Einbrecher abzuschrecken. Mit den Homematic-IP-Rollladenaktoren für Markenschalter ist eine komfortable und automatisierte Steuerung abhängig vom Sonnenauf- und untergang möglich. Nach der Inbetriebnahme der Rollladenaktoren mit automatischer Kalibrierfahrt lassen sich individuelle Wochenprofile definieren. Auch die Homematic-IP-Dimmer-Steckdose simuliert Anwesenheit. Denn sie lässt sich ebenfalls über das Smartphone aus der Ferne ansteuern.

Der Homematic-IP-Access-Point verbindet und verschlüsselt die angelernten Homematic-IP-Produkte via Cloud. Dadurch können die Komponenten sowohl in den eigenen vier Wänden, als auch per Smartphone mobil gesteuert werden. Da bei der Einrichtung keine persönlichen Daten abgefragt werden, bleibt die Nutzung anonym. Weitere Sensoren, Bewegungs- und Rauchmelder sowie Alarmsirenen können bei Bedarf problemlos hinzugefügt werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

eQ-3 AG