Smappee

Smappee Plus: Energie-Lotsen im intelligenten Zuhause

19. Juni 2017, 15:08 Uhr | Peter Wintermayr
Smappee Plus
Mit der professionellen Energiemonitoring-Lösung Smappee Plus lassen sich auch komplexe Verbraucher erfassen.
© Smappee

Mit Smappee Plus erweitert das Energiemonitoring-Unterrnehmen Smappee seine Produktpalette um eine professionelle Variante. Damit lässt sich auch der Verbrauch komplexer Geräte wie Wärmepumpen oder E-Fahrzeuge erfassen.

stützt, soll es im Jahr 2019 bereits 68 Millionen intelligente Häuser in Europa und den USA geben. »Das exponentielle Wachstum des Smart Home-Markts und die immer stärkere Bedeutung von erneuerbaren Energien, schafft einen neuen Bedarf an verlässlichen Monitoring-Lösungen«, sagt Stefan Grosjean, CEO von Smappee. »Konsumenten wollen aktiv Energie-Management betreiben. Gleichzeitig werden die energieverbrauchenden Geräte immer komplexer. Submetering, also die Messung genauester Verbrauchsdaten in Echtzeit, heißt der Schlüssel zu dieser Herausforderung.«

Smappee Plus misst mit Hilfe von Submetering-Klemmen sowie der NILM-Technologie (Non-Intrusive Load Monitoring) den Stromverbrauch von Haushaltsgeräten in Echtzeit und liefert Anwendern ungeahnte Einblicke in ihre Energienutzung. Dabei erkennt Smappee Plus nun auch jene Geräte, deren elektrische Signaturen für Energiemonitore bisher kaum zu identifizieren waren – weil einander zu ähnlich oder in sich zu stark variabel. Genau kontrollierbar sind jetzt zum Beispiel Klimaanlagen, Belüftungssysteme oder die Wärmepumpe, die mit ihrem teils hohen Stromverbrauch kritisch beobachtet werden sollte. Smappee Plus kann die Messungen außerdem, wenn gewünscht, für ganze Gerätegruppen vornehmen. So liefert der Monitor zum Beispiel Informationen zum Stromverbrauch aller Lichter im Haushalt. Und auch elektrische Fahrzeuge werden zuverlässig erkannt. Smappee Plus bietet sogar eine Steuerbemessungsgrundlage, indem es genau anzeigt wieviel es kostet, das Elektroauto zu Hause aufzuladen.

Smappee Plus eignet sich insbesondere für Haushalte, die mit Hilfe von erneuerbaren Energiequellen wie Solaranlagen selbst Strom erzeugen und diesen optimal nutzen möchten. Die besondere Stärke des neuen Energiemonitors liegt in seiner Funktion als Lotse, der einen effizienten Verbrauch und eine bestmögliche Rückgewinnung von Energie erzielt. Smappee Plus ist schon jetzt gerüstet für das intelligente Haus der Zukunft, in dem es sogar mehrere Energieinstallationen wie Solaranlagen, Wärmepumpen und Heimspeicher kombiniert.

Damit unterstützt Smappee Plus auch die Entwicklung von Micro-Grids und den direkten Energiehandel per Blockchain-Technologie. »Der Launch von Smappee Plus ist für uns ein großer Schritt«, so Grosjean. »Wir setzen damit neue Standards im privaten Energie-Monitoring und bewegen uns schnellen Schrittes in eine Zukunft, in der Haushalte smarte und dezentrale Energieknotenpunkte sind.« Smappee Plus wird zu einem Preis von 495,- EUR zzgl. MwSt. und ausschließlich über professionelle Installateure vertrieben. Die Inbetriebnahme von Smappee Plus über einen Installateur erfolgt in der Regel in unter 60 Minuten. 

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

smappee n.v.