Erstes Null-Energie-Hochhaus eröffnet

aquaTurm: Energieeffizient dank Econ Solutions

4. Mai 2017, 10:33 Uhr | Cornelia Meier
Das Designhotel aquaTurm in Radolfzell.
Der bauraumoptimierte Stromsensor »econ sens3« misst die zentralen Parameter der elektrischen Energie.
© aquaTurm/AIR- Architektur- u. Ingenieurbüro Räffle

In Radolfzell wurde jetzt das Designhotel aquaTurm eröffnet - das weltweit erste Null-Energie-Hochhaus. Für das Energiemonitoring setzen die Betreiber auf die Energiecontrolling-Lösung »econ« von Econ Solutions.

Das Designhotel aquaTurm in Radolfzell verbindet Nachhaltigkeit und Komfort auf höchstem Niveau.
Das Designhotel aquaTurm in Radolfzell verbindet Nachhaltigkeit und Komfort auf höchstem Niveau.
© aquaTurm/AIR- Architektur- u. Ingenieurbüro Räffle

Nach achtjähriger Bauzeit wurde das Designhotel aquaTurm in Radolfzell am Bodensee nun eröffnet. Der ehemalige Wasserturm verbindet Nachhaltigkeit und Komfort: Das Gebäude versorgt sich mittels Hydrothermie, Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft und Regenwassernutzung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien.

Um gleichzeitig den Energieverbrauch so weit wie möglich zu reduzieren, kommen moderne Technik und zahlreiche Sonderanfertigungen zum Einsatz, zum Beispiel das erste Solarbeheizte Panorama-Dampfbad, das erste fünf-fach verglaste Fenstersystem sowie der weltweit sparsamste beheizte Wasserhahn.

Energiemonitoring mit »econ«

Der aquaTurm wird durch das Bundesministerium für Umwelt, der KfW und dem Umweltbundesamt gefördert. Voraussetzung für die Förderung war ein Nachweis über die Erreichung der energetischen Ziele. Hierfür setzen die Betreiber das Energiecontrolling-System »econ« des Energiespezialisten Econ Solutions ein. Es liefert die Grundlage für die wissenschaftliche Begleitung und Vermessung des Gebäudes, die energetische Dokumentation sowie die Optimierung des Gebäudebetriebs.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Der Monatsverbrauchsbericht zeigt die größten Verbraucher auf einen Blick, für detaillierte Analysen stehen zahlreiche Auswertungen zur Verfügung.
Der Monatsverbrauchsbericht zeigt die größten Verbraucher auf einen Blick, für detaillierte Analysen stehen zahlreiche Auswertungen zur Verfügung.
© aquaTurm/AIR- Architektur- u. Ingenieurbüro Räffle

»econ« umfasst verschiedene Zähler für unterschiedliche Medien, Datenlogger sowie die Auswertungssoftware »econ3«. Das Energie- und Leistungsmessgerät »econ sens3« misst detailliert und zeitgenau die zentralen Parameter der elektrischen Energie wie Wirk-, Blind- und Scheinleistung sowie Strom und Spannung. Außerdem kommen Messgeräte für Wasser, Temperatur und Wärmemenge zum Einsatz.

Die Daten aller Sensoren werden im Datenlogger »econ unit gebündelt«. Von dort aus gehen sie an die webbasierte Auswertungssoftware »econ3«, die daraus individuell aufbereitete Analysen und Berichte erstellt und alle wichtigen Leistungskennzahlen liefert.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

econ solutions GmbH