JUNG

Wirksame Absicherung gegen Hackerangriffe

2. Oktober 2019, 11:00 Uhr | Wolfgang Hascher
KNX Data Secure bewirkt, dass unabhängig vom Medium ausgewählte KNX-Telegramme authentifiziert und verschlüsselt werden.
KNX Data Secure bewirkt, dass unabhängig vom Medium ausgewählte KNX-Telegramme authentifiziert und verschlüsselt werden.
© JUNG

Der KNX-Standard steht für ein Plus an Sicherheit. Um die digitale Infrastruktur in Gebäuden gegen Hackerangriffe abzusichern, sollten Installateure bei der professionellen Installation wirksame und unkomplizierte Maßnahmen auf Hardware- und Softwarebene ergreifen und auf KNX IP Secure setzen.

Es verschlüsselt die Datenkommunikation im Netzwerk und gewährleistet eine gesicherte Übertragung aller KNX-Telegramme. Auch die Kommunikation zu Visualisierungen ist somit sicher. KNX IP Secure und Data Secure stehen für die sichere Datenübertragung in KNX-Anlagen. KNX Data Secure bewirkt, dass unabhängig vom Medium ausgewählte KNX-Telegramme authentifiziert und verschlüsselt werden.

Somit kann die Kommunikation zwischen Sensor und Aktor weder interpretiert noch manipuliert werden. Mittels Jung KNX IP-Schnittstelle werden die Räume über einen IP-Backbone mit der zentralen Visualisierung verbunden. Der KNX IP-Router kann zudem als Bereichs- bzw. Linienkoppler verwendet werden.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ALBRECHT JUNG GmbH & Co. KG