Elsner Elektronik

KNX SO250 basic: Füllmengen von Tanks überwachen

25. März 2013, 17:51 Uhr | Pamela Schröder

Die Ultraschall-Sonde für das KNX-Gebäudebus-System KNX SO250 basic misst Distanzen von 12 bis 250 cm.

Der Sondenkopf ist beständig gegenüber Heizöl und Wasser und kann z. B. für Wasserspeicher, Teiche oder Öltanks eingesetzt werden. Die Auswerteeinheit gibt nicht nur Distanzen aus, sondern berechnet auch die Füllmenge von Flüssigkeiten. Bis zu 100 gleichartige, gekoppelte Tanks können überwacht werden. Tankform, Größe und Anzahl werden in der ETS-Applikation eingerichtet. Für Befüllung, Entleerung, Trockenlaufschutz und Überlaufmeldung stehen fünf Grenzwerte bereit. Die Auswerteeinheit der KNX SO250 basic wird auf Hutschiene installiert und mit KNX-Busspannung betrieben. Der Sensor ist mit einem 1,5 Zoll-Gewinde versehen und wird mit 10 m Kabel geliefert. Die Sensor-Leitung kann jedoch auf bis zu 40 m verlängert werden.

Die Ultraschall-Sonde ist auch als Version KNX SO250 mit Display, Tasten und zwei zusätzlichen Ausgangs-Relais erhältlich.