Hohe Kühlleistung weltweit

Fernüberwachbare Schaltschrank-Kühlgeräte im Elmeko-Programm

13. Mai 2016, 14:06 Uhr | Cornelia Meier
Das Slim-Fit-Design setzt nicht nur optische Akzente an einem Schaltschrank, sondern sorgt auch für optimalen Luftströme. Der interne Kreislauf bringt die hohe Schutzart IP 54/UL-Typ 12.
Das Slim-Fit-Design setzt nicht nur optische Akzente, sondern sorgt auch für optimalen Luftströme. Der interne Kreislauf bringt die Schutzart IP 54/UL-Typ 12.
© Elmeko

Ergänzend zu den Peltier-Kühlgeräten hat Elmeko jetzt neue Slim-Fit-Kompressorkühlgeräte im Programm.

Die Slim-Fit-Klimageräte sind konzipiert für die Anforderungen der Industrie weltweit und überzeugen mit leichter Handhabung, wartungsarmen, filterlosem Betrieb, globalen Zertifizierungen und einem neuen Fernüberwachungssystem. Damit erleichtern sie den Systemkonstrukteuren und Wartungstechnikern rund um den Globus die Arbeit. Verfügbar sind 17 verschiedene Typen  –  alle getestet vom TÜV Süd. Die Geräte sind UL-gelistet und verfügen über weitere Zulassungen wie z. B. EAC und CE.

Verfügbar mit den drei platzsparenden Montageoptionen Komplett- und Teileinbau sowie Anbau sind die Kühlgeräte für niedrige Betriebskosten und einer hohen Energieeffizienz optimiert. Die Kühlleistungen reichen von 370 bis 4000 W. Sie arbeiten an 230 V [50/60 Hz], 115 V [50/60 Hz] und 400/460 V 3-phasig [50/60 Hz] im Betriebstemperatur-Bereich von +10 °C bis +55 °C.

Überwachen und steuern der Kühlgeräte weltweit
Dank des Fernüberwachungssystems Comm-Board lassen sich die Slim-Fit-Geräte per Web über PC, Laptop und Tablett überwachen und steuern. Überhitzte Schaltschränke sind damit ausgeschlossen. Alle Programmvariablen und Temperaturen sind per Knopfdruck veränderbar. Funktionen wie Kühlung, Heizung, Alarm, Kompressor, Umgebungslüfter und Steuersystem lassen sich ebenso aktivieren. Die kostenlose PC-Software weist jedem Slim-Fit-Kühlgerät nach Einbindung in einem Netzwerk eine eindeutige IP-Adresse zu und ermöglicht so die systemweite Verwaltung mehrerer Geräte weltweit. Die USB- und Ethernet-Kommunikation läuft mit Standardprotokollen wie SNMP, EtherNet/IP, Modbus-TCP oder Profinet.

Das auf der Frontseite der Kühlgeräte integrierte Bedienpanel mit seinem dreistelligen, alphanumerischen Display zeigt Status- und Sofortanzeige der Schranktemperatur. Über 4 Tasten lassen sich die vorprogrammierten Sollwerte nach Bedarf anpassen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ELMEKO GmbH + Co. KG