Chauvin Arnoux

Stromzangen für Fachleute

PAC-Stromzange: Stromstärkemessung in Kabeln und Stromschienen
PAC-Stromzange: Stromstärkemessung in Kabeln und Stromschienen
© Chauvin Arnoux

Stromstärkemessung in Kabeln und Stromschienen: Chauvin Arnoux stellt sein neues Zangensortiment für die Messung von Wechsel- oder Gleichströmen vor.

PAC-Stromzangen mit einem oder zwei Messbereichen messen Wechsel- und Gleichströme in Kabeln und kleinen Stromschienen. Sie verfügen über einen automatischem DC-Nullpunkt und Standby-Modus, der sich deaktivieren lässt. Je nach Modell ist die Stromzange mit Bananen- oder BNC-Anschluss ausgestattet und etwa für Multimeter, Oszilloskope, Power Analysatoren geeignet.

Die PAC-Strommesszangen, nutzen zur Messung von Gleich- und Wechselströmen den Hall-Effekt. Damit Kabel von einem Durchmesser von 30 mm oder 2 x 24 mm und kleine Stromschienen umschlossen werden können, werden zwei Formen angeboten. Mit der PAC 10er Reihe lassen sich bis zu 400 AAC und 600 ADC messen, mit der PAC 20er Reihe bis zu 1000 AAC und 1400 ADC.

In Verbindung mit einem Oszilloskop kann der isolierte Stromwandler mit seinen zwei Messbereichen verwendet werden, um Scheitelstromstärken bis 10 A DC mit einer Bandbreite von bis zu 1400 kHz darzustellen. Der Stromwandler verfügt über einen vereinfachten Nullabgleich ZeroDC und eine wählbare Umschaltung auf Standby-Betrieb.

Stromanschluss erhalten die Geräte von Chauvin Arnoux über eine Micro-USB-Buchse (Typ B / 5V DC). Bei Netzausfall übernimmt eine interne 9V-Batterie die Stromversorgung.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

CHAUVIN ARNOUX GmbH