Chauvin Arnoux

Multifunktions-Installationstester

28. April 2014, 10:13 Uhr | Sebastian Voigt
Die »Multifunktions-Installationstester« von Chauvin Arnoux eignen sich für alle durch die europäischen Normen vorgeschriebenen Prüfungen (DIN VDE 0100-600 / DIN VDE 0105-100 / DIN VDE 0413, EN 61557, IEC 60364-6, ÖVE/ÖNORM E 8001, NIN/NIV...)
Die »Multifunktions-Installationstester« von Chauvin Arnoux eignen sich für alle durch die europäischen Normen vorgeschriebenen Prüfungen (DIN VDE 0100-600 / DIN VDE 0105-100 / DIN VDE 0413, EN 61557, IEC 60364-6, ÖVE/ÖNORM E 8001, NIN/NIV...)
© Chauvin Arnoux

Die drei Modelle »C.A 6113«, »C.A 6116N« und »C.A 6117« bieten bis zu 17 Funktionen in einem Gerät ...

Das Design der neuen Prüfgeräte von Chauvin Arnoux wurde speziell im Hinblick auf den täglichen Einsatz ausgelegt. Alle Funktionen können direkt über den Drehschalter auf der Vorderseite des Gerätes bedient werden. Dies erleichtert die Handhabung mit Schutzhandschuhen. Die Anschlussbuchsen sind farbkodiert, um fehlerhafte Anschlüsse zu vermeiden. Eine mehrsprachige Kontexthilfe führt den Anwender durch die Bedienschritte. Die Modelle »C.A 6116N« und »C.A 6117« sind mit einem zusätzlichen Autonomie bietenden Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Sie verfügen zudem über ein farbiges Grafikdisplay mit Hintergrundbeleuchtung, einen Speicher für 1.000 Messungen sowie eine USB-Schnittstelle zur Datenübertragung.

Die Prüfgeräte erfüllen die Sicherheitsanforderungen nach CAT III 600V und eignen sich für alle Netzsysteme (TT, TN, IT). Mit ihnen können Erstprüfungen an neuen elektrischen Anlagen bzw. Wiederholungsprüfungen an bestehenden Anlagen nach Modernisierung, Eingriffen oder Instandsetzungsmaßnahmen vorgenommen werden. Folgende Messungen sind auf allen drei Modellen verfügbar: Durchgang, Isolation, Erdung, Schleifenimpedanz, Strom, Spannung und Frequenz, sowie FI/RCD-Schutzschalterprüfung Typ A und AC und die Bestimmung der Phasenfolge der Außenleiter. Die Schleifenmessung erzielt eine Auflösung von 1 mΩ.

Zusätzliche Funktionen der Modelle »C.A 6116N« und »C.A 6117«: Messung der Wirkleistung, Wellenform und Oberschwingungen. Der »C.A 6117« ermöglicht ferner die Prüfung von allstromsensitiven FI-Schutzschaltern Typ B und verfügt über eine integrierte Sicherungstabelle, um Ergebnisse rasch anzuzeigen. Darüber hinaus kann es den Spannungsfall messen, um zu prüfen, ob der Leiterquerschnitt richtig dimensioniert wurde.

Die spezielle ICT-Software für Installationstester bietet eine Analyse der von den Prüfgeräten »C.A 6116N« und »C.A 6117« aufgezeichneten Messungen. Eine Speicherung der Messungen auf drei Ebenen (Standort, Raum und Objekt) vereinfacht das Nachverfolgen bei Wiederholungsprüfungen und spart dem Anwender nennenswerte Zeit ein. Die serienmäßig mitgelieferte Software ermöglicht das Auslesen der Speicherdaten, das Parametrieren des Gerätes, die Kennzeichnung der Messkampagnen mit Übertragung in das Gerät sowie das Erstellen von vereinfachten Berichten. Mit der Auswertesoftware »Dataview« (optional) kann der Anwender Messprotokolle gemäß den geltenden Vorschriften oder nach eigenem Bedarf erstellen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

CHAUVIN ARNOUX GmbH