Solare Datensysteme/BKW

Direktvermarktung leicht gemacht

9. Februar 2016, 9:50 Uhr | Cornelia Meier
Der Solar-Log PM+  (ab Firmware 3.3.0) erhält über die Modbus TCP Schnittstelle per Ethernet die Steuersignale des Direktvermarkters. Damit erfüllt der Datenlogger die Voraussetzungen, um die Marktprämie für fernsteuerbare PV-Anlagen zu erhalten.
Der Solar-Log PM+ (ab Firmware 3.3.0) erhält über die Modbus TCP Schnittstelle per Ethernet die Steuersignale des Direktvermarkters. Damit erfüllt der Datenlogger die Voraussetzungen, um die Marktprämie für fernsteuerbare PV-Anlagen zu erhalten.
© Solare Datensysteme

Mit der Novellierung des EEGs 2014 müssen alle neu installierten PV-Anlagen ab einer Leistung von 100 kW verpflichtend an der Direktvermarktung teilnehmen. Auf der E-World in Essen präsentiert die Solare Datensysteme GmbH (SDS) zusammen mit der BKW AG die neuen Möglichkeiten für Solar-, Windkraft- und Biomasse-Anlagenbetreiber.

Zur Umsetzung der neuen Anforderungen bietet der »Solar-Log« eine Direktvermarkter-Schnittstelle. Diese Schnittstelle (TCP Modbus) ermöglicht es über den Solar-Log 1000 PM+ und den 2000 PM+ mit dem Direktvermarkter zu kommunizieren. Der Direktvermarkter erlangt so die Möglichkeit zur Fernsteuerbarkeit der Anlage.

Darüber hinaus stellt der Datenlogger den Steuerzustand des Einspeisemanagements (Netzbetreiber) sowie die aktuellen Leistungsdaten zur Erzeugung, zum Eigenverbrauch und zur Netzeinspeisung zur Verfügung. Weitere Werte, wie z. B. die verfügbare Leistung, können einfach ausgewertet werden. Solar-Log protokolliert dabei die Leistungsreduzierungen von Netzbetreiber und Direktvermarkter. Weitere wichtige Auswertungen erhält der Anlagenbetreiber über die Anlagenüberwachungsplattform »Solar-Log Web«. Die Reporting-Funktion des Systems liefert regelmäßige, automatische Reports mit Informationen darüber wann und von wem die Erzeugungsanlage angesteuert wurde.

Der Solar-Log ist ein wechselrichterunabhängiges Energiemanagementsystem. Durch die Integration der gesetzlich vorgeschrieben Funktionen für das Einspeisemanagement und die Direktvermarktung bietet der Datenlogger eine umfassende Lösung. Zudem ermöglicht die Kompatibilität mit allen gängigen Wechselrichtermarken auch für Bestandsanlagen eine schnelle und effektive Umsetzung der neuen Anforderungen.

SDS ist zusammen mit BKW als Aussteller vom 16. Februar bis zum 18. Februar in Halle 3 Stand 450 auf der E-World in Essen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Solare Datensysteme GmbH