Elektrothermografie

"Die Infrarotauflösung ist einfach gigantisch"

7. April 2016, 16:45 Uhr | Thomas Jung, FLIR Systems GmbH
Elektrothermografie mit Wärmebildkamera von FLIR.
© FLIR

Das Ingenieurbüro Adler aus Herten im Ruhrgebiet setzt mit der T1020 das Spitzenmodell der FLIR-Wärmebildkameras für handgehaltene Thermografie im Instandhaltungsbereich ein.

Seit 1996 bietet das Ingenieurbüro Adler Industriethermografie-Dienstleistungen an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf thermografischen Prüfungen an elektrischen Schalt- und Verteilanlagen in allen Spannungsebenen. Aber auch die Thermografie von mechanischen Anlagen und Bauteilen und Messungen im industriellen Bereich zur Prozessanalyse, Diagnostik, Verfahrensoptimierung, Zustandserfassung von Maschinen, Anlagen und Isolierungen, Produktentwicklung und Forschung gehören zum Arbeitsbereich von Diplom-Ingenieur Martin Adler.

Zusätzlich berät er seine Kunden bei der Planung von fest installierten, anwenderspezifischen Infrarotmessungen und bietet Problemanalyse und Fehlerbehebung bei bereits installierten IR-Messsystemen an.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Martin Adler beim Thermografieren einer Niederspannungshauptverteilung.
Martin Adler beim Thermografieren einer Niederspannungshauptverteilung.
© FLIR

Langjährige Erfahrung
Dabei kommt Adler seine langjährige Praxis zugute. Schon im Studium an der FH-Gelsenkirchen hat der Industriethermograf Anfang der neunziger Jahre im Labor für Energietechnik eine eigene Auswertesoftware für Infrarotmessungen geschrieben.

"Damals gab es kaum standardisierte Lösungen, sodass Eigeninitiative gefragt war", erinnert sich Adler. Aus der Passion seiner Studienzeit schuf er sich 1996 seine berufliche Existenz mit der Gründung eines eigenen Unternehmens, das im April 2016 bereits sein 20-jähriges Jubiläum feiert. Schon damals lag der Fokus auf Elektrothermografie.

"Mir war klar: Im industriellen Bereich bestand ein großes Interesse an thermografischen Untersuchungen, dem auf der anderen Seite ein recht dürftiges Angebot an qualifizierter Dienstleistung gegenüberstand. 1996 gab es nämlich noch keine anerkannte Qualifizierung für Thermografen in Deutschland, erst zwei Jahre später gab es hier die ersten Zertifizierungen nach amerikanischer Norm", so Adler.

Schütz mit ausgeprägter Auffälligkeit der rechten Phase an der unteren Anschlussverbindung. Die mögliche Ursache könnte ein erhöhter Übergangswiderstand an der Anschlussverbindung, einer inneren Verbindung oder am Schützkontakt sein. Dank der MSX-Fun
Schütz mit ausgeprägter Auffälligkeit der rechten Phase an der unteren Anschlussverbindung.
© FLIR

Adler verfolgte aus seinem Studium heraus einen systematischen Ansatz, dem er bis heute treu geblieben ist. Dabei spielt eine regelmäßig wiederholte Kontrolle kritischer Komponenten unter reproduzierbaren Umgebungsbedingungen die entscheidende Rolle.

"Ich musste mir damals erst das Vertrauen der Kunden verdienen", erinnert Adler sich heute. "Zwischen der telefonischen Kontaktaufnahme, dem ersten Treffen, einer Demonstration der technischen Mess-Möglichkeiten, der internen Abstimmung im Betrieb zwischen Meisterrunde und Einkauf und dem tatsächlichen Erstauftrag lag oft gut und gern ein ganzes Jahr."


  1. "Die Infrarotauflösung ist einfach gigantisch"
  2. Die FLIR T-Serie 1020
  3. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  4. Qualifizierung und Zertifizierung

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

FLIR Systems GmbH