Spelsberg

Sicherer Abzweig bei langen Kabeln

11. April 2014, 13:52 Uhr | Ekkehard Scholz
© Spelsberg

In Tunneln, Industriehallen oder Hochhäusern kommen lange Strecken an Kabeln zusammen. Hier ist es wirtschaftlich, wenn man auf den weiten Strecken Strom, beispielsweise für Steckdosen oder Leuchten, abzweigen kann. Mit der »Rapid-Box« ...

von Spelsberg ist das nun sicher möglich. Ein typisches Beispiel ist die Beleuchtung von Tunneln: Hier wird meistens gefordert, dass jede Leuchte einzeln abgesichert wird, damit im Schadensfall nur eine Leuchte ausfällt. Bei den langen Strecken bringt das Setzen von Abzweigdosen, Unterverteilungen und Automaten einen immensen Verdrahtungs- und Zeitaufwand mit sich.

Mit der Rapid-Box von Spelsberg werden solche Aufgaben schneller realisierbar. Das neue Gehäusesystem wurde für den abgesicherten Abzweig ungeschnittener Leiter bis 50 mm² (Cu) entwickelt Der abgesicherte Abzweig erfolgt entweder mit einer 2,5-mm²-Leitung oder über CEE Steckdosen (3-polig oder 5-polig) im Gehäusedeckel. Sicherungen und Steckdosen werden vorverdrahtet. Für die Montage braucht man nicht länger als 15 Minuten.

Die Hauptklemme ist zusätzlich auch als Verbindungsklemme von zwei geschnittenen Leitern verwendbar. Durch die Verwendung von CEE Steckdosen sind Betriebsmittel wie z.B. Leuchten besonders effizient anzuschließen, zu warten und instand zu setzen. Um für nahezu jeden Anwendungsfall die passende Lösung zu bieten, ist die Rapid-Box modular aufgebaut. Es gibt zwei Grundversionen: Die Standardvariante nach EN 61439-2 (VDE) und die Varianten für die Brandschutzinstallation mit Funktionserhalt in E30, E60 oder E90 nach DIN 4102 und EN 1363.

Auch bei den Klemmen gibt es Auswahl: Der hochgesetzte Klemmenblock kann variabel 1- bis 5-polig bestückt werden. Die gefederte Mantelmutter für die Durchgangsverdrahtung sorgt auch bei starken Vibrationen für einen störungsfreien Betrieb. Der Abzweig selbst erfolgt über eine Federzugklemme. Unterschiedliche Querschnitte und Bemessungsströme sind hier möglich, so dass das Innere der Rapid-Box zur Aufgabenstellung passend konfektioniert werden kann. Auch die Bestückung des Deckels ist variabel. Je nach Leitungsdurchmesser stehen sieben unterschiedliche Dichtungsgrößen inklusive Leitungseinführung zur Wahl. Das Duroplast-Gehäuse ist UV-beständig und hält auch Belastungen durch Witterung oder Schmutz Stand. Im Brandfall sorgen die „»Low-smoke« Eigenschaften des Materials für eine geringe Schadstoffbelastung und Rauchentwicklung. Deckel und Schrauben sind zudem unverlierbarf. Die Rapid-Box wurde europaweit zertifiziert: Die Schaltgerätekombination entspricht EN61439 und die Feuerwiderstandsprüfung ist EN1363 konform.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Günther Spelsberg GmbH & Co. KG