Fränkische

Neuheiten für Multimedia und Kabelschutz

4. Februar 2016, 14:27 Uhr | Cornelia Meier
Fränkische hat die Zukunft der Elektroinstallation fest im Blick.
Fränkische hat die Zukunft der Elektroinstallation fest im Blick.
© FRÄNKISCHE

Fränkische will auf der light+building zeigen, wie die Elektroinstallation den Anschluss an die Zukunft schafft: mit zukunftsorientierten Systemlösungen, die den Wohnkomfort erhöhen, Gebäude fit machen für neue Technologien und sich den Bedürfnissen der Bewohner anpassen.

Funktional und zukunftssicher muss die Elektroinstallation sein, für Ein- und Zweifamilienhäuser ebenso wie für Hotels oder Gewerbezweckbauten. Wer schon im Neubau oder bei einer grundlegenden Sanierung eine ausbaufähige Infrastruktur mit zukunftssicheren Kapazitäten an Leerrohren vorsieht, kann langfristig technologische Neuerungen mit geringem Aufwand nachrüsten und nutzen. Wie einfach und kostengünstig, effizient und nachhaltig der Anschluss an die Zukunft der Elektroinstallation sein kann, ist das Thema von Fränkische auf der light+building 2016 in Halle 8.0 Stand F40 sowie in der Werkstattstraße in Halle 9.1 Stand D18.

»Wir verstehen uns als Systemanbieter, der Planer und Elektroinstallateure dabei unterstützt, die immer komplexer werdenden Herausforderungen in der Elektroinstallation optimal und zukunftssicher zu bewältigen«, sagt Marco Siller, Leiter Entwicklung und Produktmanagement bei Fränkische.

Neues zum Kabelschutz
Zur Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik bringt Fränkische Lösungen für langfristig nutzbare und professionell durchdachte Elektroinstallation mit. Der Systemspezialist präsentiert unter anderem Neuheiten aus seinem umfangreichen Kabelschutz-Sortiment für den erdverlegten Einbau in Gärten oder anderen Außenbereichen. Teilbare Kabelschutz-Wellrohre, etwa für PV-Anlagen, runden den Bereich Kabelschutz ab.

Elektroinstallation für Außenfassade und Multimedia-Anwendungen
Überall, wo eine Außenfassade energetisch zum Beispiel über ein Wärmedämmverbundsystem saniert wird, rüstet das »ReMo click«-System Kommunikations- und Energieleitungen unkompliziert nach: In Ein­-Mann-Installation wird die »ReMo click«-Schiene auf die Oberfläche geklebt und das Highspeed-­Rohr ohne Werkzeuge eingeklickt. Positive Erfahrungen hat das Unternehmen auch mit der Montage von »ReMo click« auf Heiß- oder Kaltschweißbahnen gemacht, die als Abdichtung unter Estrichböden verwendet werden.

Neue Komponenten ergänzen und erweitern außerdem das ovale Multimediarohr, das elektrische Leitungen für Multimedia-Anwendungen und Projektoren in Wohnhäusern, Konferenzräumen, Schulen und Hotels sauber und unsichtbar in der Wand verbirgt.

Unterstützung für den Breitbandausbau
Das Datalight-System ergänzt die Pläne der Bundesregierung, den Breitbandausbau bis 2018 flächendeckend voranzutreiben. Um das schnelle Internet im Haus in jedem Raum sicher und flexibel nutzen zu können, ist das Netzwerk im Leerrohr die optimale Lösung: Datalight ist bereits jetzt mit 1 Gbit/s Bandbreite erhältlich, schafft so spielend die von der Bundesregierung vorgesehenen 50 Mbit/s und bietet auch für die nächsten Jahre eine zuverlässige Lösung. Das Kombinationsrohr »FFKuS Datalight« mit seiner integrierten, doppelsträngigen optischen Faser aus Polymer ist schnell und einfach zu installieren, zukunftssicher und jederzeit erweiterbar, eine intelligente Lösung für Elektroinstallation und Datennetzwerk in Wohnungsbau, Kleingewerbe oder Hotel.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

FRÄNKISCHE ROHRWERKE