Hager

Ladestation »witty.home« läd Elektroauto daheim

3. September 2013, 11:27 Uhr | Pamela Schröder
© Hager

Hager bietet Privathaushalten mit »witty.home« eine Ladestation für Elektrofahrzeuge an.

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch – an dieser Erkenntnis führt in Zeiten knapper werdender Erdölressourcen und steigender Anforderungen an den Klimaschutz kein Weg vorbei.

Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität ist die flächendeckende Verbreitung einer intelligenten Ladeinfrastruktur. Und die muss und wird natürlich vorzugsweise dort entstehen, wo Fahrzeuge parken und einfach geladen werden können. Der wichtigste Platz ist also zu Hause. Damit rückt beim Aufbau der Ladeinfrastruktur die Elektroinstallation von Gebäuden in den Fokus: Die Ladestationen in Privathaushalten müssen in die häuslichen Elektroverteilungen eingebunden werden. Hager hat mit der Ladestation »witty.home« eine leicht zu bedienende Lösung mit integrierter Ladesteuerung entwickelt. Die Integration solcher intelligenter Funktionen ist von entscheidender Bedeutung für die notwendige Einbindung der Elektromobilität in Smart Grids und in das intelligente Zuhause – wie das folgende Beispiel zeigt:

Wir haben in Deutschland einen hohen Anteil regenerativer, dezentral erzeugter Energie in privat genutzten Gebäuden, der aus Gründen der Netzentlastung idealerweise vor Ort verbraucht werden sollte. In Kombination mit intelligenten Lösungen zur Netzsteuerung ist die Elektromobilität dafür geradezu prädestiniert. Konkret: Produziert eine Photovoltaik-Anlage an sonnigen Tagen viel Strom, wird dieser möglichst ausschließlich zur Ladung von Elektrofahrzeugen genutzt, um die Netze zu entlasten. In produktionsschwachen Perioden wird der Ladestrom entsprechend reduziert.

Bei der Verbreitung und Installation der Ladeinfrastruktur kommt dem deutschen Elektrohandwerk eine entscheidende Rolle zu. Da die Ladestationen im häuslichen oder gewerblichen Bereich an den Zählerschrank angeschlossen werden, liegt die Errichtung dieser Stationen im klassischen Aufgabenbereich des Elektrohandwerks. Damit eröffnet das Thema Elektromobilität dem Elektrohandwerk ein neues und zukunftsträchtiges Geschäftsfeld, das es sich im partnerschaftlichen Verbund mit den Herstellern und dem Elektro-Fachgroßhandel erschließen kann.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Hager Electronics Gmbh, Hager Vertriebsgesellschaft mbh & Co. KG