VdS-Brandschutztage

Siemens präsentiert Brandschutzportfolio

13. November 2014, 14:08 Uhr | Josef Schall
Auf den VdS-Brandschutztagen präsentiert Siemens sein neues Portfolio zur Überwachung von explosionsgefährdeten Bereichen.
© Siemens AG

Auf den VdS-Brandschutztagen am 9. und 10. Dezember in Köln zeigt Siemens Produkte und Lösungen für die Branderkennung sowie für das Gefahrenmanagement von Gewerbebauten und Offshore-Windkraftanlagen.

Auf der Fachtagung für Brandschutz und Löschtechnik mit angeschlossener Fachmesse zeigt das Unternehmen unter anderem sein erweitertes Portfolio für die Überwachung von explosionsgefährdeten Bereichen, die neue Gebäudemanagementplattform Desigo CC und das Brandmelde- und Löschsystem für Offshore-Windenergieanlagen, das Active Fire Fighting System (AFFS).

Brandmeldefamilie Sinteso

Innerhalb der Brandmeldefamilie Sinteso stellt Siemens sein neues Portfolio zur Überwachung von explosionsgefährdeten Bereichen - beispielsweise Labore, Lagerräume in der verarbeitenden Industrie, Raffinerien oder Chemieunternehmen - vor. Der Multisensormelder erkennt zuverlässig Rauch und Wärme und nutzt die detektions- und täuschungssichere ASAtechnology (Advanced Signal Analysis). Alle Melder sind dabei einzeln ansprechbar, sodass eine entstehende Gefahr genau lokalisiert und an der Brandmelderzentrale angezeigt werden kann. Die Melder lassen sich mit Hilfe der neuen Sicherheitsbarriere direkt über das Bussystem FDnet (Field Device Network) in Siemens-Brandmeldesysteme (Sinteso FS20) integrieren. Ergänzt wird das Portfolio durch Handfeuermelder für explosionsgefährdete Bereiche.

Gebäudemanagementplattform Desigo CC

Desigo CC ist die neue Gebäudemanagementplattform von Siemens, die alle Gewerke im Gebäude integriert: von Sicherheitsdisziplinen und Brandschutz über die Gebäudeautomation (Heizung, Lüftung/Ventilation und Klimatisierung) bis hin zum Licht- und Energiemanagement. Das System ist eines der ersten auf dem Markt, das die unterschiedlichsten Gebäudedisziplinen zusammenführt und über eine Bedienoberfläche steuerbar macht. Desigo CC sorgt damit für eine integrierte Gebäudeperformance bei Brandmelde- und Sicherheitstechnik, Energieeffizienz und beim Energiemanagement.

Active-Fire-Fighting-System

Das Brandmelde- und Löschsystem für Offshore-Windenergieanlagen, das Active-Fire-Fighting-System (AFFS) von Siemens, detektiert Brände in Windenergieanlagen und löscht diese vollautomatisch - ohne verzögerten und aufwändigen Brandbekämpfungseinsatz auf See. Dabei kombiniert das System Brandmelder mit ASAtechnology mit einer Sinorix-Gasfeuerlöschanlage. Detektiert AFFS in der Gondel oder dem Turm einen Brand - beispielsweise ausgelöst durch einen Kurzschluss in den Schaltschränken - wird die vollautomatische Gaslöschanlage ausgelöst. Das Feuer wird rückstandsfrei gelöscht und die Windenergieanlage abgeschaltet.

Neue Melder und Baugruppen

Daneben zeigt Siemens seine Ansaugrauchmelder FDA221 und FDA241, den Brandschutzschalter 5SM6 und Systeme zur Sprachalarmierung mit Looptechnologie zur Einzeladressierung von Lautsprechern. Abgerundet wird der Messeauftritt von Siemens mit der Präsentation seines Angebots speziell für Fachplaner. Weitere Informationen zu den VdS-Brandschutztagen unter ...
www.siemens.de/vds-brandschutztage

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Siemens Schweiz AG Building Technologies Division