Hager

Rauch kann tödlich sein

19. Mai 2014, 11:17 Uhr | Sebastian Voigt
© Hager

Nach wie vor sind viele Haushalte in Deutschland nicht mit einem Rauchmelder ausgestattet ...

In immer mehr Bundesländern sind Rauchwarnmelder mittlerweile vorgeschrieben. Jüngstes Beispiel: In Baden-Württemberg und in Hessen endet am 31. Dezember 2014 die Übergangsfrist für die Einbaupflicht von Rauchwarnmeldern in bestehenden Wohnungen. Dennoch sind nach wie vor viele Haushalte in Deutschland ohne diese Lebensretter ausgestattet. Grund genug für Hager, anlässlich des bundesweiten Rauchmeldertages-Tages am 13. Juni 2014 mit einer bundesweiten Aktion auf die Wichtigkeit des Themas hinzuweisen: Unter dem Motto »Rauch kann tödlich sein« hat das Unternehmen ein Aktionspaket für Großhandel und Handwerk geschnürt, mit dem es seine Marktpartner bei ihren Verkaufsaktivitäten unterstützt. Der Aktionszeitraum erstreckt sich vom 26. Mai bis zum 4. Juli.

Das Paket besteht unter anderem aus einem Produktset mit drei VdS-Q-geprüften Hager-Rauchwarnmeldern, die das Unternehmen mit einem Vorteilspreis gegenüber der Einzelpackung anbietet. Mit diesen VdS-Q-Qualitäts-Rauchwarnmeldern können sich Elektrotechniker von Billigangeboten der Baumärkte abgrenzen.

Daneben bietet Hager speziell für die Aktion entwickelte Marketing- und Verkaufshilfen an, um das Handwerk aktiv bei der Kundenansprache zu unterstützen. Dazu zählen ein aufmerksamkeitsstarkes Poster, Anzeigenvorlagen und Musteranschreiben für die Direktwerbung sowie ein Endkunden-Flyer, um die Kunden für das Thema zu sensibilisieren. Alle Werbemittel können ab dem 26. Mai 2014 kostenlos auf www.hager.de/rauchmeldertag angefordert oder heruntergeladen werden.

Um möglichst vielen Handwerksbetrieben die Möglichkeit zu geben, sich am Rauchmeldertag zu beteiligen, wird Hager rechtzeitig mit einem Sondernewsletter darüber informieren.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Hager Vertriebsgesellschaft mbh & Co. KG