„eM4“ für den halböffentlichen Bereich

ABL präsentiert seine neue Wallbox

4. Oktober 2022, 9:56 Uhr | Diana Künstler
E-Mobility Laden im Unternehmen
© ABL

ABL präsentiert auf der Light + Building in Frankfurt am Main die neue Generation seiner Ladelösungen. Mit der Wallbox „eM4“ möchte der Hersteller eine passgenaue Ladestation für Unternehmen, die Wohnungswirtschaft, Parkhäuser und Privathaushalte bieten.

Die Wallbox eM4 ermöglicht kabelgebundene und drahtlose Gruppenlösungen mit bis zu 100 Ladepunkten. Damit ist sie laut Hersteller als Einstiegsprodukt für den halböffentlichen Bereich und komplexe Anwendungsfälle prädestiniert, zum Beispiel den Einsatz in Unternehmen oder Mehrfamilienhäusern. Die Einbindung in externe Lastmanagementsysteme ist per OCPP Smart Charging oder Modbus TCP möglich. Für das Monitoring von Ladevorgängen und Abrechnung per OCPP kann durch standardisierte Kommunikationsschnittstellen ein Backend integriert werden, zum Beispiel vom ABL Partnerunternehmen Reev.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Wallbox eM4 ABL
Die Wallbox eM4 ist als Twin mit zwei Ladepunkten oder Single mit einem Ladepunkt erhältlich.
© ABL

Das HMI der Wallbox eM4 Twin ermögliche durch visuelles und akustisches Feedback ein intuitives Bedienen der Ladestation. Elektrofachkräfte könnten die Wallbox eM4 laut ABL in weniger als zehn Minuten montieren und mit der neuen „ABL Configuration App“ Konfigurationen einfach und schnell durchführen. So könnten auch Installationen großer Ladeparks in kurzer Zeit umgesetzt werden.

Vorgestellt wird die neue ABL-Wallbox derzeit auf der Light + Building Autumn Edition. „Wir alle haben lange und intensiv auf diesen Moment hingearbeitet und viel Herzblut in die Entwicklung der Wallbox eM4 gesteckt. Unser oberstes Ziel war dabei immer, unseren Kunden das bestmögliche Produkt zu bieten und eMobility auch für komplexe Anwendungsbereiche so einfach wie möglich zu machen. Umso mehr freuen wir uns jetzt, sie dem Messepublikum in Frankfurt präsentieren zu dürfen“, erläutert Ferdinand Schlutius, Managing Partner und Chief Sales Officer bei ABL.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Smarthouse Pro

E-Mobility