Nach Maß

Sicherheit digital planen

23. März 2018, 10:16 Uhr | Dr. Ralf V. Schüler für Data Design System GmbH
Gebäudessicherheit
© alphaspirit /Shutterstock.com

Wer effektive Sicherheitslösungen umsetzen will, braucht nicht nur zuverlässige Produkte, sondern muss die eingesetzte Technik außerdem bereits in der Planungsphase eines Gebäudes miteinbeziehen. Die richtige Software kann bei der Konzeption helfen – und Zeit sparen.

Architekten, Planungsbüros und Elektrofachbetriebe benötigen bei der Realisierung elektronischer Sicherheitslösungen oft Unterstützung. Die Telenot Electronic GmbH hat daher einen kostenlosen Planungsservice für maßgeschneiderte Sicherheitslösungen eingeführt.

Zur professionellen IT-gestützten Planung der Sicherheitskonzepte setzt man die gewerkeübergreifende Projektierungssoftware »DDS-CAD« ein. »Für uns ist es ein erklärtes Ziel, die elektronische Sicherheitstechnik den Planern im Baugewerbe näherzubringen. Es ist von großem Vorteil, frühzeitig sicherheitsrelevante Aspekte und Komponenten in einer computergestützten Planung zu berücksichtigen«, erklärt Thomas Taferner, Leiter strategischer Vertrieb und Marketing im Hause Telenot.

 

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Mit DDS-CAD erstellt Telenot die Anlagenschemata der geplanten  Elektroinstallationen.
Mit DDS-CAD erstellt Telenot die Anlagenschemata der geplanten Elektroinstallationen.
© TELENOT ELECTRONIC GmbH

Artikeldatenbank effektiv nutzen

»Hilfreich ist, dass die Software automatisch Stücklisten und Legenden erstellt. Durch die im System integrierten Datenbanken werden alle eingeplanten Komponenten mit ihren Identifikations- und Leistungsdaten erfasst. Diese Stückliste bildet eine fundierte Basis für die Erstellung von fehlerfreien Ausschreibungen, Angeboten und Bestellungen«, führt Taferner weiter aus.

Ausgehend von einer Vorplanung erfolgt auf CAD-Basis ein Entwurf mit richtlinienkonformen Symbolen. Auch die Produkte von Telenot sind seit Version 12 in das System von DDS-CAD eingebunden. Über das in der CAD-Planung platzierte Symbol stehen alle Informationen wie Artikelnummer, Bezeichnung, technische Spezifikationen, Abmessungen sowie Abbildungen zur Verfügung. Im Falle von Bewegungs- oder Brandmeldern kann sich der Planer unter anderem durch realistische Visualisierungen einen Überblick über die Erfassungsradien und deren Überschneidungen verschaffen, um die Standorte besser zu definieren.

»Unsere Sicherheitskonzepte für die jeweiligen Objekte orientieren sich an den Vorgaben des Bauherrn oder Bauträgers. So wissen wir, wenn das Objekt den VdS-Richtlinien Klasse A, B oder C unterliegt. Das heißt, die Einbruchmeldeanlagen bieten einfachen, mittleren oder erhöhten Schutz«, sagt Frank Brucker, Teamleiter Planungsabteilung Vertrieb bei Telenot. Generell gibt der Kunde für sein Objekt vor, ob eine Alarmierung vor Ort optisch und/oder akustisch erfolgen soll. Eine andere Möglichkeit besteht in der Weiterleitung eines »stillen Alarms« an analoge oder mobile Endgeräte.

 


  1. Sicherheit digital planen
  2. Gefahrenpotenziale voraussehen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Data Design System GmbH, Telenot Electronic GmbH Entwicklung