Elektromobilität- Power2Drive-Messe

Marktübersicht E-Fahrzeug-Ladesysteme

Einen interessanten Report zu Ladesystemen und Lade-Photovoltaik sowie zu Software gibt es im Rahmen der Power2Drive-Messe zum Download.
Einen interessanten Report zu Ladesystemen und Lade-Photovoltaik sowie zu Software gibt es im Rahmen der Power2Drive-Messe zum Download.
© Power2Drive_Messe München

Die Zahl der weltweit zugelassenen E-Fahrzeuge hat sich 2018 auf 5,6 Mio. erhöht. Der globale Markt wuchs gegenüber 2017 um 75 Prozent - Tendenz steigend. Das ergibt auch die aktuelle Marktübersicht der Fachmesse Power2Drive Europe, die vom 15.-17. Mai in München stattfindet.

Die aktuelle Marktübersicht (hier Download) erscheint auf Englisch und präsentiert rund 90 verfügbare Ladesäulen, Wallboxen und flexibel einsetzbare Ladekabel. Für den Marktreport wurden die Daten von bestellbaren und lieferbaren Schnellladesäulen (DC), von AC-Systemen (einphasig und dreiphasig) und von DC-Systemen zur Anwendung am Heim oder im Gewerbebetrieb aufgenommen. Erkennbar ist, dass einphasige Systeme an Bedeutung verlieren.

Zur Messe selbst: Der Trend geht eindeutig zu dreiphasigen Systemen, die überdies eine höhere Ladeleistung anbieten. Dynamisches Lademanagement spielt eine wachsende Rolle, vor allem bei Systemen, die mehrere Ladepunkte verknüpfen.

Kombination mit großen Batteriespeichern

Eine zunehmende Bedeutung haben Kombisysteme, die aus leistungsfähigen Batterien und Ladetechnik bestehen. Sie entlasten das Stromnetz von Verbrauchsspitzen, die bei hohen Ladeleistungen entstehen. So wachsen große Solarstromspeicher und leistungsfähige DCLadesysteme zusammen. In der Marktübersicht wurden neben der Ladetechnik auch Planungstools zur Einbindung der Elektromobilität in solare Eigenverbrauchssysteme für Gebäude und solare Carports erfasst. Es zeichnet sich ab, dass immer mehr Stadtwerke und Energieversorger mit intelligenten Dienstleistungen auftreten, um Ladestrom im halböffentlichen oder öffentlichen Raum anzubieten und abzurechnen.

Ladesysteme im Fokus

Alle diese Themen werden von der Power2Drive-Messe beleuchtet, Zusätzlich wird auch das Thema Ladesysteme betrachtet, und zwar vom Power2Drive Forum unter dem Motto »Charging the future of mobility!« vom 15. bis 17. Mai in der Halle C3 des Münchener Messegeländes. Hier gibt es mehrere Vortragsblöcke zum Thema »Laden«, zum Beispiel am Mittwochnachmittag »Laden im privaten und halböffentlichen Bereich« sowie eine Session zum Tank- und Ladekartenmanagement in Kooperation mit Vision Mobility. Am Donnerstagvormittag geht es um »Ladeinfrastruktur als Geschäftsmodell«, am Donnerstagnachmittag um das Traumpaar »PV & Elektromobilität« in Kooperation mit dem bsm Bundesverband Solare Mobilität. Freitagvormittag werden Best Practices für Kommunen und Smart Cities mit Lösungen für E-Flotten-Programme vorgestellt. Ab 13:30 Uhr präsentiert das Fachmagazin photovoltaik am Markt verfügbare Fahrzeuge für gewerbliche und kommunale Flotten. Danach stellen sich Start-ups aus der E-Mobility Branche vor.

E-Mobile live erleben

Wer am eigenen Leib die nahtlose und unmittelbar einsetzende Beschleunigung eines Elektromotors erleben möchte, der geht während der Messe auf das Freigelände Parkplatz P3 unmittelbar neben Halle C3 und setzt sich in eines der neusten E-Automodelle, welche die Aussteller der Power2Drive für kostenlose Testfahrten zur Verfügung stellen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Messe München GmbH