Nutzfahrzeugeinrichtung

Ladungssicherung im Servicefahrzeug

26. April 2017, 10:40 Uhr | Cornelia Meier
Die bott vario Fahrzeugeinrichtung bei WSS Security mit einem Unterflurmodul.
Die bott vario Fahrzeugeinrichtung bei WSS Security mit einem Unterflurmodul.
© bott GmbH & Co. KG

Eine übersichtliche, sichere Ausstattung der Servicefahrzeuge ist für das E-Handwerk unerlässlich. Helfen können dabei Fahrzeugeinrichtungen wie die der Firma Bott.

Ein gut eingerichtetes Servicefahrzeug sorgt dafür, dass beim Einsatz alles wie am Schnürchen läuft. Mit einer Fahrzeugeinrichtung hat sämtliches Equipment seinen Platz, sodass man immer alles Nötige dabei hat und nicht lange nach dem Material suchen muss. Und auch bei Kurvenfahrten und starken Bremsmanövern bleibt alles fest und sicher verstaut.

»Alle Werkzeuge, die wir beim Einsatz vor Ort brauchen, sind übersichtlich untergebracht, sodass wir schnell darauf zugreifen können«, sagt Torsten Behmenburg, technischer Leiter bei der Firma WSS Security in Mülheim an der Ruhr. Er hat eine bott vario Fahrzeugeinrichtung getestet. »Es ist einfach herrlich, wenn immer alles an seinem Platz liegt und man nicht nach dem Werkzeug suchen muss. Da wir leicht auf unser Material zugreifen, können wir zügig arbeiten. Dazu kommt ein sehr professioneller und positiver Eindruck beim Kunden. Wenn er mal ins Auto schaut, sieht er gleich, dass hier Ordnung herrscht. Außerdem sieht die Fahrzeugeinrichtung sehr edel aus. Praktisch sind die vielen Zurrpunkte im Laderaum. Damit sichern wir unsere Klappleiter oder auch mal die Kabeltrommeln. Nichts fliegt durch die Gegend und auch bei der Ankunft am Einsatzort sind die Sachen noch da, wo wir sie beim Beladen stehen haben wollten.«

Cleverer Materialmix und Sicherheit

Für das Elektrohandwerk gibt es eine Vielzahl von Lösungen zur Ladungssicherung von Bott. Kabelrollen, Leitern und Kleinteile sind sicher untergebracht und schnell griffbereit. Der Materialmix der bott vario Fahrzeugeinrichtung aus Stahl, Aluminium und Kunststoff bietet außerdem hohe Stabilität bei einem geringen Eigengewicht. Das schafft im Servicefahrzeug die größtmögliche Nutzlast bei optimaler Ladungssicherheit.

Bei der Konstruktion legten die Entwickler großen Wert auf lange Haltbarkeit und Strapazierfähigkeit, ebenso wie auf die Sicherheit im Straßenverkehr – sei es für den Fahrer, andere Verkehrsteilnehmer oder die Fracht. Regelmäßige Crash- und Sicherheitstests in Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie und dem TÜV belegen dies. bott vario Fahrzeugeinrichtungen erfüllen darüber hinaus aktuelle Sicherheitsrichtlinien im Straßenverkehr, wie beispielsweise die Norm ECE R44.


  1. Ladungssicherung im Servicefahrzeug
  2. Ordnung nach dem Baukastenprinzip

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Wilhelm Bott GmbH & Co. KG