elektrotechnik 2017

Newcomer im Rampenlicht

Impressionen von der elektrotechnik 2015.
© Westfalenhalle Dortmund GmbH

Wenn die elektrotechnik von 15. bis 17. Februar ihre Tore öffnet, können sich die Besucher auf neue Aussteller freuen. Zu den bewährten Branchengrößen gesellen sich zahlreiche Unternehmen aus dem In- und Ausland, die ihre Produkte und Lösungen zum ersten Mal auf der Messe ausstellen.

Passend zum neuen Fachforum »Smart Home« stellt digitalStrom erstmals auf der elektrotechnik aus (Halle H3B, Stand 3B.B20). Das deutsch-schweizerische Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich-Schlieren bietet eine Smart-Home-Technologie, die über die bestehenden Stromleitungen kommuniziert und sämtliche elektrischen Geräte sowie Breitbandgeräte in einem Haus vernetzt.

In derselben Halle befindet sich mit HellermannTyton ein weiterer Neu-Aussteller (Halle H3B, Stand 3B.A62). HellermannTyton ist ein Anbieter von Produkten zum Bündeln, Befestigen, Schützen, Kennzeichnen und Verarbeiten von Kabeln und Leitungen sowie deren Anschlusskomponenten. Außerdem entwickelt das Unternehmen Systeme  im Bereich der Daten- und Netzwerktechnik.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Newcomer im Rampenlicht
  2. Am Puls der Zeit
  3. Von lokal bis international

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Westfalenhalle Dortmund GmbH, digitalSTROM AG, HellermannTyton GmbH